• Tor zum Himmel
  • Zen in Struktur
  • Formlos Detail
  • Panorama

Manifestieren - wir tun es täglich!

Manifestieren - wir tun es täglich!

Der im Jahr 2011 verstorbene Sai Baba konnte es, Jesus Christus sowieso, aber nicht nur solch herausragende Persönlichkeiten tun es – und das sogar täglich: auch Du! Der Unterschied besteht darin, dass Heilige und sogenannte Gurus genau wissen, was sie tun, während die meisten von uns unbewusst durchs Leben laufen und glauben, erleuchtet sein zu müssen, um diese Kraft erhalten zu können. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Es geht um die Sicht der Dinge im täglichen Leben, um die Reinheit des Herzens und die Kraft der Visualisation. Doch wie kannst Du vom unbewussten Manifestieren in das bewusste Manifestieren gelangen. Meist merkt man ja nicht einmal, welches unbewusste Muster gerade läuft, deshalb ist es ja unbewust… Doch wer achtsam ist, kann seinen versteckten Mustern auf die Spur kommen, denn jeder Gedanke und jedes Gefühl besteht aus Energie und spiegelt sich direkt im Körper wider. Wir erkennen Emo­tionen unmittelbar an der Haltung, in unserem Befinden und unserem Ausdruck im Gesicht. Der Körper und seine Ausdruckweise dienen uns somit als Hilfsmittel, unsere Gedanken und Verhaltensweisen zu erkennen, zu analysieren und gegebenenfalls zu korrigieren. So hat es jeder selbst in der Hand, ob er das berühmte Glas Wasser halbvoll oder halbleer betrachten möchte, ob er weiterhin nörgeln und sich als Opfer fühlen oder die Verantwortung für sich selbst übernehmen will. Auch das ist Manifestation.

Kann nicht, gibt's nicht

Dem Menschen stehen jederzeit alle Möglichkeiten zur Verfügung, für die er sich entscheiden kann. Dies ist das omnipräsente Quantenfeld, auch göttliche Matrix genannt, welches nicht nur sämtliche Informationen und Erfahrungen aller Lebensformen gespeichert hat, sondern gleichzeitig (!) unbegrenzte Möglichkeiten bietet, aus denen der Mensch schöpfen und im wahrsten Sinne des Wortes schöpferisch tätig werden kann. Es liegt in dem von Gott geschenkten freien Willen des Menschen, für welche Möglichkeiten er sich entscheidet. So ist auch jeder für seine Entscheidung vollkommen verantwortlich, aber er kann sie auch jederzeit wieder ändern. Entscheidet sich der Mensch für Schwierigkeiten im Leben, so wird er diese aufgrund des Resonanzge­setzes in sein Leben ziehen und ständig das Gefühl haben, auf Widerstände zu treffen.

„Natürlich wünsche ich mir, immer gesund zu sein und ein reiches, glückliches Leben zu führen, aber es klappt nicht“, denkst Du Dir jetzt vielleicht.

Woran liegt es, dass sich Wünsche oft nicht erfüllen?

Der Mensch wird bei seiner Schöpfungs­kraft, seinen Entscheidungen, von den drei Bewusstseinsebenen geleitet: dem Überbewusstsein, dem Wachbewusstsein und dem Unterbewusstsein. So kann es duchaus vorkommen, dass das Wachbewusstsein sich Gesundheit und Wohlstand wünscht, während im Unterbewusstsein störende Einflüsse aktiv werden, die uns abhalten, dies in unser Leben zu ziehen. Solche störenden Einflüsse zeigen sich meist durch Glaubenssätze wie „Ich bin es nicht wert”. Und solche Glaubenssätze gibt es viele, sogar hin bis zu dem Punkt, dass jemand das Kranksein insgeheim bevorzugt, da er sich dadurch die Aufmerksamkeit und Pflege sicher – egal ob die Aufmerksamkeit negativer Natur und die Krankheit schmerzhaft ist. Wer solche Muster in seinem Unterbewusstsein – aus welchem Grund auch immer – gespeichert hat, wird daher Schwierigkeiten haben, erfolgreich in seiner Manifestationskraft zu sein.

Wünsche und Gedanken manifestieren

Doch das Gute ist, dass im Quantenfeld jederzeit der Glaubenssatz „Ich bin es wert“ darauf wartet, aktiviert zu werden – und dafür hat der Mensch die freie Wahl. Ein Pranatherapeut kann dabei wertvolle Unterstützung leisten, alte Glaubenssätze zu transformieren, damit der Klient frei wird für die neuen unerschöpflichen Möglichkeiten aus dem allumfassenden und von Anfang an positiv ausgerichteten Universum. Doch jeder kann dies auch bewusst selbst in die Hand nehmen. Dies geschieht über die bewusste Anwendung der Kraft der Gedanken, die den Realisierungsprozess in Gang setzen.

Die Häufigkeit, Intensität, die Visualisierungskraft und das Gefühl, mit welchen die Gedanken begleitet werden, sind maßgeblich entscheident, ob und wie schnell sich etwas im Leben manifestiert. Ein offenes Herz ist die Basis hierfür.

Gutes Gelingen wünscht dabei…
Deine Sylvia

Kleiner Wegweiser:

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten,
denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal,
daher…
(beginne bitte von vorne)

Achte auf Deine Gedanken

Einblicke & Geschenksideen

Workshops Programm

Herbst 2017 - Herbst 2018

Amina Kunst Design Jahresprogramm

Gutschein

Kreativität schenken

Geschenksgutschein

Schau Mal:

Video-Einblicke

Video-Einblicke

Schon gehört?

Teilnehmerstimmen

Teilnehmerinnen

Gratis
ebook
für
Dich!

Newsletter bestellen und gleich im Amina-ebook mit 10 Tipps in der abstrakten Acrylmalerei stöbern!